News Health/Medical Die optimale Tageszeit für die Tumortherapie
0
Immunologie

Published :

Die optimale Tageszeit für die Tumortherapie

Ein Forscherteam der Universität Genf (UNIGE) hat herausgefunden, dass unsere Immunzellen im Laufe des Tages variieren und dies bei der Behandlung von Tumoren berücksichtigt werden sollte.

Im Jahr 2022 hatte das Team von Christoph Scheiermann, das an den Universitäten Genf und München tätig ist, ein unerwartetes Phänomen beobachtet: Das Wachstum und die Schwere von Tumoren hängen mit dem zirkadianen Rhythmus (unserem 24-Stunden-Rhythmus) der Immunzellen zusammen. Um diese Ergebnisse in einem klinischen Kontext nutzen zu können, untersuchten die Wissenschaftler Tumorzellen bei Mäusen zu verschiedenen Tageszeiten.

Implikationen für die klinische Praxis

Die Entdeckung hat wichtige Auswirkungen auf die klinische Praxis. Bei der Biopsie von Tumoren bei Patienten werden Informationen über die Immunzellen und ihre Eigenschaften gesammelt. Die Wahl des Zeitpunkts der Biopsie kann jedoch zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Ein falscher Zeitpunkt kann zu einer fehlerhaften Diagnose führen.

Behandlungsoptimierung

Um die klinische Realität besser abzubilden, testeten die Forscher zwei gängige Behandlungen: maßgeschneiderte CAR-T-Zellen (die spezifische Tumorzellen erkennen und angreifen) und Checkpoint-Inhibitoren (die das Immunsystem aktivieren). Die Effektivität dieser Therapien hing stark von der Tageszeit ab.

Die Erkenntnisse zeigen, dass die Tageszeit bei der Tumortherapie eine entscheidende Rolle spielt. Eine optimierte Behandlung könnte die Heilungschancen für Patienten verbessern.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *