News Default Arsenal-Meistermacher? Die Chancen stehen gut
0
Manchester United

Published :

Arsenal-Meistermacher? Die Chancen stehen gut

Minimalistisches Finale in der Premier League

Das Saisonfinale 2024 in der Premier League war minimalistisch und weit entfernt vom furiosen Arsenal zu Beginn des Jahres. Dennoch hat es gereicht: Die Gunners halten den Titelkampf mit Man City durch das 1:0 gegen Manchester United offen. Jetzt zwingen sie Manchester City (vorausgesetzt, sie gewinnen ihr letztes Spiel gegen Everton) dazu, noch zweimal zu liefern.

Tottenham als Zünglein an der Waage

Die Konstellation durch Citys Nachholspiel ausgerechnet bei Tottenham liefert eine vielleicht schon kitschige Geschichte: Ausgerechnet der Rivale aus dem Norden Londons kann das Zünglein an der Waage sein, das Arsenal seine erste Meisterschaft seit 2004 beschert.

Tottenham im Fokus

Tottenham spielt noch um die Champions League. Sollte Aston Villa gegen Liverpool am Abend Remis spielen oder verlieren, könnte Tottenham mit einem Sieg auf zwei oder einen Punkt auf Villa verkürzen und am letzten Spieltag doch noch die Königsklasse eintüten. Die Spurs waren gegen Topteams wie Arsenal und Chelsea über weite Strecken besser und verloren eher unglücklich. Auch gegen Liverpool war eine epochale Aufholjagd nach 0:4-Rückstand am Ende nicht mehr unmöglich.

Guardiolas tiefstapelnde Prognose

Pep Guardiola hat selbst erklärt: Ein einziges Unentschieden seiner Mannschaft und Arsenal wäre Meister. Manchester City hat gegen die Top-5-Teams nur einen einzigen Sieg aus sieben Spielen geholt und auswärts gar nur einen Punkt aus drei Duellen. Gegen keinen Verein hat der amtierende Meister mehr Premier-League-Spiele verloren als gegen Tottenham (28)! Ich bleibe bei meiner Prognose: Arsenal gewinnt seine verbleibenden Spiele, und Manchester City spielt gegen Tottenham nur Unentschieden. Die Gunners werden so das erste Mal seit 20 Jahren Meister.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *