News Sci/Tech FF7 Rebirth: PS5-Verkäufe enttäuschen trotz hervorragender Kritiken
0
Square Enix

Published :

FF7 Rebirth: PS5-Verkäufe enttäuschen trotz hervorragender Kritiken

Obwohl FF7 Rebirth eines der besten Final Fantasy-Spiele aller Zeiten ist, erfüllt das RPG von Square Enix derzeit nicht alle Erwartungen. Der Publisher ist selbst enttäuscht.

Kritikerlob, aber verhaltene Verkäufe

FF7 Rebirth, auch bekannt als Final Fantasy 7 Remake 2, gehört zu den am besten bewerteten Spielen der Franchise. Es erreicht auf Metacritic ähnlich hohe Wertungen wie FF10, FF12 und FF6. Nur FF9 übertrifft es mit einer Wertung von 94 gegenüber 92.

Trotz dieser positiven Resonanz sind die Verkaufszahlen auf der PS5 bisher nicht ganz zufriedenstellend. Das Spiel hat zwar viele begeisterte Fans, aber die internen Verkaufsziele wurden nicht erreicht.

Warum bleiben die Verkäufe hinter den Erwartungen zurück?

Die genauen Verkaufszahlen wurden nicht veröffentlicht, aber sie scheinen niedriger zu sein als die des ersten Teils von FF7 Remake, der innerhalb von drei Tagen mehr als 3,5 Millionen Exemplare verkaufte.

Analysten sind sich einig, dass die jüngsten Final Fantasy-Spiele insgesamt weniger erfolgreich sind als ihre Vorgänger. Square Enix muss daher nach Wegen suchen, um die Verkäufe von FF7 Rebirth zu steigern.

Mehr Plattformen, mehr Erfolg?

Um die Situation zu verbessern, könnte eine aggressive Multiplattform-Strategie helfen. Square Enix plant, FF7 Rebirth auf verschiedenen Plattformen wie Nintendo, PlayStation, Xbox und PC zu veröffentlichen.

Die Zukunft der Final Fantasy-Reihe hängt davon ab, wie der Publisher die Verkäufe ankurbeln kann. Vielleicht werden die nächsten Teile auf der Xbox Series und der Nintendo Switch 2 mehr Erfolg haben.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *