News Sci/Tech Die Supercomputer der NASA: Veraltete Technologie und Sicherheitsrisiken
0
NASA

Published :

Die Supercomputer der NASA sind veraltet

Ein neuer Bericht aus dem Büro des Generalinspekteurs der NASA wirft ein kritisches Licht auf die Leistungsfähigkeit der Supercomputer der amerikanischen Raumfahrtbehörde. Dabei werden nicht nur technische Mängel deutlich, sondern auch Sicherheitsprobleme, die das Risiko von Cyberangriffen erhöhen.

Veraltete Technologie und Verzögerungen bei Missionen

Die Supercomputer der NASA erfüllen ihre Aufgaben unzureichend, was zu Verzögerungen bei den Raumfahrtmissionen führt. Der Sonderbericht des Generalinspekteurs enthüllt, dass die Supercomputer immer noch hauptsächlich auf CPUs angewiesen sind. Einer der Vorzeige-Supercomputer verwendet zwar 18.000 CPUs und 48 GPUs, aber moderne Technologien kommen zu kurz.

Die aktuellen Supercomputer der NASA

Die fünf zentralen High-End-Computer (HEC) der NASA sind in der NAS-Einrichtung (NASA Advanced Supercomputing) am Ames-Forschungszentrum und im NASA-Zentrum für Klimasimulation NCCS (NASA Center for Climate Simulation) angesiedelt. Diese umfassen die Hochleistungscomputer Aitken, Electra, Discover, Pleiades und Endeavour. Während Aitken das Artemis-Programm zur Rückkehr von Menschen auf den Mond unterstützt, wird Electra für Klima- und Wettermodellierung eingesetzt. Pleiades dient der Klimasimulation und astrophysikalischen Studien, während Endeavour eine wichtige Rolle in der Raumfahrtmodellierung spielt.

Die Herausforderungen

Die Beamten äußerten mehrfach Bedenken hinsichtlich der Unfähigkeit, die NASA-Systeme zu modernisieren. Gründe dafür sind unter anderem Schwierigkeiten bei der Lieferkette, Anforderungen an moderne Computersprachen und der Mangel an qualifiziertem Personal. Diese Verzögerungen könnten sich direkt auf die Fähigkeit der NASA auswirken, ihre Erkundungs-, Wissenschafts- und Forschungsziele zu erreichen.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *