News Business Schweizerische Nationalbank: Neue Maßnahmen zur Liquiditätsbereitstellung für Banken
0
Schweizerische Nationalbank

Published :

Schweizerische Nationalbank: Neue Maßnahmen zur Liquiditätsbereitstellung für Banken

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) setzt sich aktiv dafür ein, die Liquiditätsversorgung der Banken zu verbessern. Insbesondere im Notfall sollen die Institute leichter auf Liquidität zugreifen können.

Erweiterung der Sicherheiten

Die SNB arbeitet eng mit den Banken zusammen, um den Bestand an Vermögenswerten zu erweitern. Diese Vermögenswerte können im Gegenzug für Liquidität verpfändet werden. Neben Hypotheken akzeptiert die SNB auch Geschäftskredite und Lombardkredite als Sicherheiten.

Einigung mit der Großbank UBS

Die SNB befindet sich bereits seit geraumer Zeit im Austausch mit der Großbank UBS. In vielen wichtigen Punkten besteht Einigkeit. Dennoch müssen noch einige Vorbereitungen getroffen werden, um die Sicherheiten rechtlich übertragbar und verpfändbar zu machen.

Bedarfsgerechte Liquiditätsbereitstellung

Bei der Aufnahme von Darlehen von Zentralbanken müssen Geschäftsbanken bestimmte Vermögenswerte als Sicherheiten zur Verfügung stellen. Durch diese Maßnahmen können die ausstehenden Schulden beglichen werden, falls die Banken die erhaltenen Hilfen nicht zurückzahlen können.

Die SNB strebt an, den Banken im Ernstfall eine bedarfsgerechte Liquiditätsbereitstellung zu ermöglichen. Eine Ausweitung der Sicherheiten würde es der UBS allein ermöglichen, auf viele Milliarden zusätzlicher Vermögenswerte zurückzugreifen.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *