News Entertainment Metal-Konzert in Hamburg: Meshuggah, The Halo Effect und Mantar
0
Mantar

Published :

Metal-Konzert in Hamburg: Meshuggah, The Halo Effect und Mantar

Am 12. März 2024 versammelten sich Metal-Fans im legendären Club Große Freiheit 36 auf der Reeperbahn in Hamburg, um ein außergewöhnliches Spektakel zu erleben. Die schwedischen Extreme-Metal-Helden Meshuggah waren auf ihrer Europatour unterwegs und rockten die Bühne.

Mantar: Lokale Helden im Rampenlicht

Den Abend eröffnete Mantar, das Hamburger Duo, das mit seiner kraftvollen Performance das Publikum aus den Sitzen riss. Die Heimatstadt-Connection sorgte für eine besondere Atmosphäre, während Mantar ihre Songs wie "Hang 'Em Low (So the Rats Can Get 'Em)" und "Era Borealis" zum Besten gaben.

The Halo Effect: Bekannte Gesichter aus Göteborg

The Halo Effect aus Göteborg sind keine Unbekannten. Obwohl die Band an diesem Abend nicht in Bestform war, präsentierten sie dennoch ihren neuen Song "Become Surrender". Die Fans reagierten begeistert und können sich auf das kommende Album freuen.

Meshuggah: Innovativ und unnachgiebig

Der Höhepunkt des Abends war Meshuggah. Die experimentierfreudigen Metal-Ikonen zeigten ihre bahnbrechenden Live-Performances und bewusstseinserweiternden Konzertinszenierungen. Mit einer unangefochtenen Position als die erfindungsreichste Formation im Metal lieferten sie eine energiegeladene Show ab.

Die Kombination aus Mantar, The Halo Effect und Meshuggah machte diesen Abend zu einem unvergesslichen Metal-Erlebnis in Hamburg.

  • Reactions

    0
    0
    0
    0
    0
    0

    Your email address will not be published. Required fields are marked *